Eignung für Siedle, Ritto, STR etc.

Funk-Gongs für Siedle, Ritto, STR und andere Anlagen und für normale Türklingeln

Hier geht es um Funk-Gongs, die anstelle der herkömmlichen Türklingel oder zusätzlich eingesetzt werden. Die Besonderheit meines Angebots ist, dass ich den Funk-Gong Ihrer Wahl an Ihre vorhandene Türsprech-Anlage anpasse, z.B. der verbreiteten Hersteller Siedle, Ritto, STR. Dafür muss das bestehende System nicht verändert werden. Es genügt, die beiden Klingeldrähte des gelieferten kleinen Senders an die Türklingel oder Türsprechanlage in Ihrem Wohnbereich zu schrauben. Der Anschluss ist für Sie einfach, denn die Anpassung an Ihre Anlage (von Siedle, Ritto, STR etc.) liegt in der Sender-Elektronik.

Funktionsweise: Wenn ein Funk-Gong die vorhandene Türklingel ergänzen oder ersetzen soll, muss der "Befehl" vom Klingelknopf über die Türklingel an den Funk-Gong weitergeleitet werden. Das kann per Klingeldraht oder per Funk erfolgen. Der Funk-Gong ist dort, wo er gehört werden soll, er hat einen Empfänger – der Sender wird an die Türklingel angeschlossen, wo der Klingel-"Befehl" ankommt.

Von der Türsprechanlage zum Funk-Gong

Der Klingelknopf ist mit der Türklingel per Klingeldraht verbunden, der Sender an der Türklingel leitet den Klingel-Befehl per Funksignal an den Funk-Gong weiter (oder bei Bedarf an mehrere Gongs). Das Funksignal kann sogar Wände und Decken durchdringen.

Der Sender ist eine kleine Platine, die in das Gehäuse der Türklingel oder der Türsprechanlage eingebaut wird. Hier Beispiele von Türsprechanlagen:


Platine im Gehäuse der Türsprechanlage versorgt Funk-Gong
Wenn das Gehäuse zu klein ist, kann der Sender daneben angebracht werden, ein Gehäuse wird mitgeliefert.

Montage: Für den Anschluss an die Türklingel genügt der Zugang zur Türklingel. Als Werkzeug genügt ein kleiner Schraubendreher.

Nicht erforderlich ist der Zugang zum Klingelknopf (an der Haustür) oder zu einer zentralen Schaltstelle. Klingeldraht muss für den Funk-Gong nicht verlegt werden: Wände müssen nicht durchbohrt werden, nichts muss unter Putz und mit Renovierungsmaßnahmen versteckt werden.

Ausstattungsmerkmale

Stromversorgung: Ein Funk-Gong (Empfänger) kann mit Strom aus der Steckdose oder mit Batterien betrieben werden. Mit Batterie ist auch ein mobiler Einsatz (z.B. am Gürtelclip) möglich.

Die Senderplatine braucht keine eigene Stromversorgung, der vorhandene Klingelstrom genügt.

Signale: Die angebotenen Funk-Gongs können bis zu 52 "Melodien" wiedergeben, z.B. einfache Töne, Tonfolgen bis zu Audio-Aufnahmen wie "Hundegebell". Die Lautstärke kann an die Umgebung angepasst werden, z.B. leise im Wohnbereich, laut und durchdringend in der Werkstatt. Audiosignale können ersetzt oder unterstützt werden, z.B. durch fühlbare Vibration oder deutlich sichtbaren Blitz.

Als Melodie kann jeweils eine von mehreren Alternativen eingestellt werden, z.B. DingDong, Westmistergong, Ding, Fanfare. Beispiele können Sie bei der Beschreibung der einzelnen Funkgongs anhören.

Sonder-Signal: Manche Empfänger können einen Klang spielen, wenn an der Wohnungstür geklingelt wird und einen anderen Klang, wenn an der Haustür oder Gartentür geklingelt wird. Dafür ist entweder ein zweiter Sender oder eine zusätzliche Schaltung im Sender (Aufpreis) erforderlich. Sollten Sie eine Unterscheidung der Klänge wünschen, so teilen Sie mir dies bitte mit.

Reichweite: Die Reichweite vom Sender zum Empfänger wird von der Stärke des Senders und den Hindernissen zwischen den beiden Geräten beeinflusst. Die Reichweite kann Im Haus auf ca. 15 m im Haus begrenzt sein, wenn das Funksignal durch mehrere Wände gehen muss, sie kann im Freien bis zu 500 Meter betragen.

Senderplatinen: Eine Senderplatine kann gleichzeitig mehrere Funk-Gongs / Empfänger in Reichweite zum Klingen bringen, z.B. an der Tür, im Wohnzimmer, in der Garage und sogar mobil am Gürtelclip im Garten.

Konflikte mit anderen Sendern (z.B. in Nachbarwohnungen) entstehen nicht, weil die Sender unterschiedlich codiert sind. Sollten die Codierungen zufällig gleich sein, so können Sie die Codierung einfach und leicht umändern. Entweder durch von außen zugängliche Schalter, durch Brückenstecker oder durch Anlerntasten.

Normalfall: Ein Sender kann mehrere Exemplare eines Gong-Typs ansprechen,

Passende Gong- und Sender-Typen: Manche Sender-Typen können sogar unterschiedliche Funk-Gongs ansprechen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, ein Klingelsignal an mehrere Funk-Gongs mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen zu senden.

Diese Anlagentypen habe ich bereits mit Funkgong-Sendern (Platinen) versorgt:

 

Hersteller Modelle
Anykam VT6910/CN07
ART ohne Typenbezeichnung
Balcom HT 8801, HT 8802, HT 8806
bcs-electronik HT 8801, HT 8802, HT 8806
BPT
Bticino 313322, 344012, 344212, 344704, 344802, 344803, 344804, 363221, 363222, 367221, 367222
Busch-Welcome 83205 AP
Comlit 2619
Elcom HAT 402, HT 402, 802 / 803, BFT 210, BHT 100, BHT 200, BVM 100, BVM 280
ELRO VD 55, VD 58, VD 60, VD 63
ELVOX ohne Typenbezeichnung
Farfisa PT 524SW, PT5111W, PT 5111W, PT524SW
GEV Comboy CAB 9028, 9035, 086005 Funk Video
GIRA AP 1250, 1279
Grothe 222, 223, HT 343
Ritto Typ 17621, 17630, 16731, 16732, 4630, 4638, 4640, 4650, 4815, 4816, 6130, 6132, 6200, 6220, 6239, 6270, 6430, 6530, 6531, 6541, 6573, 6630, 6638, 6731, 6732, 6740, 7230, 7573, 7600, 7621, 7630, 7650, 7815, 7816, 7817, 7835, 7857, 7865, 7875
Twin Bus, Minivox, Set 302 und Elegant. Bei diesen 4 Anlagen benötige ich unbedingt die Typenangabe Ihrer Ritto in der Wohnung, da zu diesen Anlagen auch unterschiedliche Ritto-Wohntelefone passen. Die Typen-Angabe finden Sie innen auf der Bauteileplatine Ihres Ritto-Wohntelefones.
Schwaiger SGA 301, SGA 302, STA 100, STA 200 (Video), STA 500 (Video)
Seko 659, 600 WS, 600 WSK, 600 WSSK, 670, LT 6-12 V
Siedle für fast alle Siedle-Typen mit den dazugehörigen Untertypen HTS, HTC, HT, HTA … a, -01, -02BTS, BTSV, BTC, BVI, HTSV, VIS usw,
z. B. Typ 111, 311, 351, 401, 411, 511, 611, 631, 711, 740, 750, 811 und 840, 850 auch für Video-Anlagen und zum Anschluss an TK-Anlagen
Sesam ohne Typenbezeichnung
SKS 3500, 4500
STR 2011, 2022, 3011, HT 2002, HT 2003/2N, HT 2003 GVS, HT 2006, HT 2009, HT 2009/2, HT 2022, HT 3002, HT 3002/3, HT 3003/2, HT 3011, HT 3022, HT 40, WF 14, WF 26, WF 32
TCS TTS 1, TTS 2, TTS10, TTS 25, TTS 30, ISH 1030, ISH 3030
Terraneo 600 SK, CK502, 344012

Nennen Sie es Funk-Gong, Funkklingel, Klingelfunk, Klingelverstärker oder Klingel-Weiterleitung – es funktioniert mit den gängigen Herstellern Siedle, Ritto, STR und vielen anderen.

Wenn Sie Ihren Hersteller oder Ihre Türsprechanlage hier nicht finden

sprechen Sie mich über das Kontaktformular an oder schreiben mir eine Email, siehe hier unten im Impressum, oder rufen Sie mich auch gerne an. Ich bin in der Regel tägl. von 9:00 – 21:00 Uhr erreichbar,

Für die meisten Anlagentypen kann ich innerhalb von zwei Wochen eine Platine entwickeln.

Eventuell benötige ich noch Informationen, z.B. Fotos vom Innern der Anlage in der Wohnung, z.B. die Angabe, ob die Klingeltöne sich beim Klingeln an der Haustür oder Etagentür unterscheiden.

Fotos: Christian Boysen, Grafik: Jürgen Buchert